Antonius Fidelitas GmbH »  franchise [at] energiedetektiv [dot] com » 0316/287350

03.11.2016

Bis zu 75% Energiekosten sparen

Egal ob Privathaushalt oder Unternehmen, sparen Sie durch unsere unabhängige Energieberatung bis zu 75% Ihrer Energiekosten. Dank unserer jahrzehntelangen Branchenerfahrung, schaffen unsere Berater eine durchschnittliche Einsparung von einem Drittel der Energiekosten.

Vereinbaren Sie telefonisch noch heute einen unverbindlichen und kostenlosen Ersttermin mit Ihrem Energiedetektiv®

oder

fordern Sie kostenlos und unverbindlich Informationen zur Energieberatung per Mail an.


Neue Gesetze – neue Verordnungen

Seit 1. Jänner 2015 ist das neue Energieeffizienzgesetz in Kraft

Energieeffizienzgesetz: das mit 1. Jänner 2015 in Kraft getretene Energieeffizienzgesetz bringt neue Verpflichtungen und Möglichkeiten. Auch wenn der Gesetzgeber offenbar seine Hausaufgaben nicht rechtzeitig gemacht hat, ändert das nichts daran, dass verpflichtete Unternehmen in den nächsten Monaten ihre Verpflichtung (z.B. Energieaudits) durchführen müssen. Rechtzeitiger Kontakt mit einem Energieauditor ist zu empfehlen. 

Auch die neue Verordnung der Förderbeiträge für Ökostrom bietet für Unternehmen eine neue Situation. So wurden die, von der Anschlusssituation abhängige Ökostrompauschale faktisch verdreifacht. Das kann zu massiven Mehrkosten, besonders bei verringerter Produktion, führen. Die Auswirkungen auf das einzelne Unternehmen sollten daher rasch näher geprüft werden. 

Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung in der Energieberatung bietet „Der Energiedetektiv"  zu beiden Themen ausreichend Know-How, um die für Ihr Unternehmen optimale Lösung zu finden.
Gerne informieren wir Sie in einem unverbindlichen Erstgespräch (+43/316/2873500).


Umweltminister zeichnet Energieaudits von „Der Energiedetektiv" aus

Umweltminister Rupprechter zeichnet "Der Energiedetektiv" aus

Umweltminister Andrä Rupprechter zeichnete am 2. Dez. 2014 ein gemeinsames Projekt der SANLAS Holding und „Der Energiedetektiv" aus.

Berater von „Der Energiedetektiv"  hatten bereits 2012 an allen Standorten ein Energieaudit durchgeführt. Die Beratung ergab zahlreiche Einsparmaßnahmen.

An zwei Standorten erfolgte durch die SANLAS auch eine technische Umstellung der Wärmeversorgung, wobei in einem Fall sogar ein eigenes Nahwärmekraftwerk errichtet wurde.

Nähere Informationen zu Energieaudits finden Sie auch unter www.energieauditor.at


Umweltminister Berlakovich zeichnet Energiedetektiv aus

 

 

  • DI Weigl und sein Team „Der Energiedetektiv“ sind für ihr Engagement im Klimaschutz mehrfach ausgezeichnet worden.

    Am 22. Nov. 2012 zeichnete der Umweltminister unser Projekt im Teppichhaus Reyhani – Graz aus.

    Der Energiedetektiv konnte hier eine Vielzahl von Maßnahmen identifizieren, die in Zukunft die Energiekosten und den Energieverbrauch senken.


DI Weigl und sein Team „Der Energiedetektive“ sind für ihr Engagement im Klimaschutz mehrfach ausgezeichnet worden. Am 14. Dezember 2011 wurden die Urkunden des Umweltministers für zwei Projekte im Leopoldmuseum durch Sektionschef Liebel überreicht. Darin wird betont, dass die Energiedetektive durch ihre Beratertätigkeit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Ausgezeichnet wurden Projekte in der Stempel- und Schilderfabrik Dunkler in Hart bei Graz sowie bei Mercedes Harb in Weiz. Die Erfolge in seinem eigenen Betrieb stehen dabei stellvertretend für den Erfolg einer von Kommerzialrat Josef Harb als Innungsmeister angeregten Beratungsaktion in 50 steirischen KFZ-Betrieben. Bei diesen konnte ein Einsparpotential von 187.900 EUR/a bzw. 1.166.530 kWh/a aufgezeigt werden. Die steirischen KFZ-Betriebe können damit die Kohlendioxidemissionen um ca. 340.000 kg pro Jahr senken.

Bereits 2010 wurde eine Aktion mit dem steirischen Lebensmittelhandel ausgezeichnet. Auf Initiative von Spartenobmann Wolfgang Sauer wurde ein Einsparpotential von ca. 1,3 GWh/a bzw. 247.000 EUR/a in insgesamt 45 steirischen Supermärkten gefunden. Eine weitere Beratungsaktion mit der Lagerhausgenossenschaft Gleinstätten brachte 2010 ebenfalls eine Auszeichnung. Für die Genossenschaft wurden insgesamt 118 Vorschläge zur Verringerung des Energieverbrauchs ausgearbeitet. Auch das Projekt im ÖBAU-Markt Vogl gehörte zu den von Umweltminister Berlakovich 2010 belobigten Projekten.

Bereits 2009 brachten die Grazer Energiedetektive für Einsparprojekte in der Franz Krainer Wurstwaren GmbH in Wagna und der Böhler Schmiedetechnik in Kapfenberg die hochangesehene Auszeichnung in die Steiermark.

Die Grazer Energiedetektive um DI Jürgen Weigl gehören damit schon zu regelmäßigen Gästen bei den Auszeichnungsveranstaltungen des Umweltministeriums. Der detektivische Spürsinn der Grazer Ingenieure ist ständig gefragt. Die zahlreichen Auszeichnungen sind für die Energiedetektive eine große Motivation den Energiedieben weiter auf der Spur zu bleiben.



Koerbler. – Digital erfolgreich